Heimatstuben erzählen Geschichte

Das Leben in den Dörfern im Riether Winkel ist geprägt durch Landwirtschaft und Fischerei. Jahrhunderte haben die Siedler in dieser Region ihren Lebensunterhalt damit gesichert. Eine Vorstellung davon, wie das Leben hier vor 100 - 150 Jahren ausgesehen haben könnte, erhalten Sie in den jeweiligen Heimatstuben.

Aus Scheune, von Dachböden, aus Kellern und aus Wohnungen wurde zusammengetragen, was damals zum ganz normalen Leben dazugehörte:

Das Bauernbett, etwas wurmstichig aber immer noch ganz solide.

Der Blaubeerkamm mit dem ganze Familien im Sommer in den Wald zur Blaubeerernte gingen.

Oft genutzte Küchenutensilien oder fischereitypisches Werkzeug.

Vergilbte Fotos an den Wänden, die diese Zeiten zeigen.

All die vielen Relikte erzählen Geschichten - Geschichten aus der Vergangenheit, die Sie sich "anhören" sollten.

 

Öffnungszeiten Heimatstuben

Rieth: Das kleinste Museum in Mecklenburg – Vorpommern ist jedoch die Heimatstube in Rieth. In dem ehemaligen Spritzenhaus entdecken Sie das Dorfleben Rieths auf 18 qm.
Altwarp: Die Altwarper Heimatstube finden Sie in der ehemaligen Schule. Sie können gerne einen persönlichen Termin vereinbaren. Telefon: 039773 / 20111
Ahlbeck: Die Ahlbecker Heimatstube befindet sich direkt neben der einzigen Dorfschule im Riether Winkel. Auch hier können Sie einen individuellen Besichtungstermin vereinbaren: Frau Stein 039775 / 20119.